Wie funktioniert ein 3D-Einlagendrucker?

Die SOLE by PodoPrinter-Lösung ist eine exklusive Kombination aus einem 3D-Banddrucker, einem speziellen Schaumstoff-Filament und einer speziellen CAD-Software für Einlegesohlen. Sie können mit fast jedem Gerät wie 2D- oder 3D-Scannern Formen einscannen und dann in unserem integrierten, denkbar einfachen Arbeitsablauf realisieren – Kenntnisse im 3D-Druck sind nicht notwendig. Und alles mit einem einzigen Knopfdruck. Schwarz ist die Farbe, mit der wir angefangen haben, aber inzwischen ist unser 3D-Druckfilament auch in Farben wie Rot, Grün und Blau erhältlich. Die Oberseite der Einlegesohle kann mit einem Überzug versehen werden, falls Ihr Kunde Einlegesohlen mit eigenem Design bevorzugt.

Was sind die Vorteile eines SOLE by PodoPrinter 3D-Einlegesohlendruckers im Vergleich zur traditionellen Fräsmethode?

Die Liste der Vorteile ist fast nicht vollständig. Von viel Abfall bis fast kein Abfall, wenn man diese Produktionsmethode mit der traditionellen Fräsmaschine vergleicht. Stellen Sie sich vor, Sie müssten keine Sicherheitskleidung mehr tragen und es gäbe überhaupt keinen Staub! Die Designzeit pro Paar beträgt 2-3 Minuten und eine unbemannte Produktion rund um die Uhr gibt Ihnen zusätzliche Zeit für Ihren Kunden. Und ja, Sie können herkömmliche Kleber und andere Materialien auf unsere 3D-Einlegesohle auftragen.

Was kann unser 3D-Einlegesohlendrucker für Ihren Kunden tun?

Als Arzt, Podologe oder Sportphysiotherapeut können Sie von unserer innovativen Methode für Präzisionsherstellung profitieren Eine 3D-gedruckte Einlegesohle kann Fußdeformitäten korrigieren, die Funktion des Fußes oder Knöchels verbessern oder den Knöchel stützen. Sie verringert sogar das Verletzungsrisiko. Fachärzte können Orthesen zur Behandlung einer Reihe von Erkrankungen verschreiben. Beispiele sind: Arthrose, die Beschwerden in den Füßen und Knöcheln oder Fehlstellungen verursachen kann, die durch Orthesen korrigiert werden können. Wenn eine schlechte Fußstellung aufgrund mangelnder Dämpfung oder nach innen gerichteter Fußgewölbe Rückenschmerzen verursacht, können Orthesen die Schmerzen lindern. Personen, die an Diabetes leiden, können das Gefühl in ihren Füßen verlieren, was auch als diabetische Neuropathie bezeichnet wird. In diesem Fall können Orthesen dazu beitragen, übermäßige Belastungen und Druck zu reduzieren, um Fußgeschwüren vorzubeugen. Ganz gleich, ob Ihr Kunde an einer podologischen Erkrankung leidet, sich mehr Komfort oder sogar eine Verbesserung seiner sportlichen Leistung wünscht, SOLE by PodoPrinter ist die schnelle Lösung.

Wie viel kostet ein SOLE by PodoPrinter?

Ihr ROI bzw. Ihre Rendite mit dem SOLE by PodoPrinter ist eine Steigerung des Umsatzes und eine Senkung der Kosten. It is dependent on your business plan, country regulations and local health insurance.Das ROI hängt von Ihrem Geschäftsplan, den Landesvorschriften und den örtlichen Krankenkassen ab. Bei Bedarf unterstützen wir Sie bei der Erstellung Ihres Finanzplans. Darüber hinaus verleiht der 3D-SOLE-Drucker Ihrer Praxis ein ultimativ professionelles Aussehen und hochmodernes Image. Zeigen Sie ihn Ihren Kunden und verweisen Sie auf Ihre innovative Arbeitsweise! Das überzeugt!

Software PodoCAD

Unser 3D-Drucker wird mit einer speziellen Software namens PodoCAD geliefert. Diese Software sendet die Daten für den eigentlichen Druck der Einlegesohle von Ihrem Scangerät an den 3D-Drucker. Während der Lebensdauer Ihres 3D-Druckers halten wir die Firmware, die für Ihr Druckgerät benötigt wird, stets auf dem neuesten Stand. Neue Funktionen, die auf Kundenanforderungen basieren, werden entwickelt und regelmäßig der gesamten SOLE by PodoPrinter-Nutzergemeinschaft zur Verfügung gestellt. Sobald Sie mit Ihrem SOLE 3D-Drucker zu arbeiten beginnen, führen wir Sie durch den Installations- und Aktivierungsprozess, falls Sie Hilfestellung benötigen.

 

Reden wir über Zahlen!

Das durchschnittliche Gewicht einer 3D-gedruckten Einlegesohle beträgt 44 g. Innerhalb von 24 Stunden können Sie 10 Paar Einlagen bedrucken, bei einer Zykluszeit Druckzeit pro Einlage von 68 Minuten. Der SOLE von PodoPrinter druckt 192 Stunden ohne Nachladen von Filament und eine Filamentspule von 4,2 kg entspricht 46 Paar Einlegesohlen.